>

Editorial April 2017

Samstag, Apr 1, 2017

über das Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz (HHVG) wurde in den vergangenen Monaten - berechtigter Weise - viel berichtet. Nun kann man fast annehmen, dass durch die Flut der Informationen mancher Sachverhalt eher undurchsichtiger, als klarer geworden ist. Ein wichtiges Feld ist die Produktgruppe Inkontinenzhilfen und manche Insider sagen, sie sei auch der Ursprung des neuen Gesetzes. Dem kann man sich nicht ganz verwehren, wurden doch bereits in 2015 Beanstandungen der Qualität in der Versorgung bis in höchste Kreise der Politik getragen. Wie ist nun der Stand der Dinge? Der BVMed hat in einer seiner Publikationen eine Zusammenfassung veröffentlicht:


Die Produktgruppe 15 des Hilfsmittelverzeichnisses (Inkontinenzhilfen) wurde vom GKV-Spitzenverband fortgeschrieben und diese Änderungen gelten seit 11. März 2016 mit einer Übergangsfrist bis zum 10. März 2017. Besonders bei saugenden Inkontinenzprodukten wurden die Qualitätsanforderungen deutlich angehoben. Bei saugenden Inkontinenzvorlagen, -windeln und -hosen reduziert sich der maximale Rücknässewert und die Produkte müssen 90 Prozent trockener sein als bisher. Parallel wurden die Anforderungen an die Aufsauggeschwindigkeit erhöht, sodass die Produkte nun bis zu 60 Prozent schneller Flüssigkeit aufsaugen als bisher. Damit entsprechen die Inkontinenzprodukte im Hilfsmittelverzeichnis dem aktuellen medizin-technischen
Stand. Weitere Produktanforderungen, wie die Absorptionsfähigkeit von Gerüchen und die Stärkung des Hautschutzes z. B. über Atmungsaktivität, wurden ergänzend mit aufgenommen, um ein hohes Qualitätsniveau der Produkte zu sichern. Auch die Dienstleistungskriterien wurden detaillierter definiert, um gerade im Bereich der Lieferung und Beratung Standards zu setzen. Hier nun der aktuelle, gültige Stand der Eingruppierungen. Nach einer Karenzzeit können nur noch diese Hilfsmittelnummern abgerechnet werden:


15.25.30.0, 15.25.30.1 und 15.25.30.2 – Anatomisch geformte Vorlagen, normale/erhöhte/hohe Saugleistung
15.25.30.3 und 15.25.30.4 – Rechteckvorlagen,normale/erhöhte Saugleistung
15.25.30.5 – Vorlagen für Urininkontinenz
15.25.30.6 – Wiederverwendbare Vorlagen
15.25.31.0, 15.25.31.1 und 15.25.31.2 – Inkontinenzwindelhosen/Inkontinenzunterhosen, normale Saugleistung, Größen 1 bis 3
15.25.31.3, 15.25.31.4 und 15.25.31.5 – Inkontinenzwindelhosen/Inkontinenzunterhosen, erhöhte Saugleistung, Größen 1 bis 3
15.25.31.6, 15.25.31.7 und 15.25.31.8 – Inkontinenzwindelhosen/Inkontinenzunterhosen, hohe Saugleistung, Größen 1 bis 3
15.25.32.0, 15.25.32.1 und 15.25.32.2 – Wiederverwendbare Inkontinenzhosen, normale/ erhöhte/hohe Saugleistung


In unserem nächsten Katalog (Mai 2017) werden wir die neuen Eingruppierungen bereits abbilden, um Ihnen auch dort eine Orientierungshilfe zu bieten. Natürlich werden alle neuen HMV – Nummern sofort nach Bekanntgabe seitens der Hersteller von uns in unseren Shop gestellt, die meisten sind dort jetzt schon ersichtlich.

Wir wünschen Ihnen nun auch von hier aus eine frohe und friedliche Osterzeit, vielleicht gönnen Sie sich ja auch einen kleinen Urlaub – in jedem Fall alles Gute!